Bild: werbebanner

Blog oder nicht bloggen?

Warum ein Blog und wann?

Immer wieder werde ich gefragt, wann es denn Sinn macht einen Blog zu erstellen und zu betreiben?
Darauf möchte ich hier nun kurz eingehen!

Denn ein Blog ist ja nicht immer gleich und die Einsatzmöglichkeiten sowie der Nutzen können stark variieren, stehen ggf. sogar der Idee einer Webseite mit einfachen Beiträgen und statischen Inhalten (Pages) entgegen.

Schauen wir uns doch die klassischen Einsatzbereiche an, dies wären:

Ein Blog als …
– Newsroom
– Marketing-Tool/Marketing-Plattform
– FAQ / Support-Kanal / Wissensdatenbank

NEWSROOM

Extrem weit verbreitet! News werden in Form von Blog-Postings, unterlegt mit Bildern/Grafiken/Videos – gespickt mit z. B. Downloads etc. – veröffentlicht. Dies können fachlich orientierte Themen sein, oder auch einfach nur die Pressemeldungen einer Firma, dargelegt in einem Blog neben der eigentlichen Webseite. Zu 99,9% in chronologischer Folge (zeitlich gegliedert).

MARKETING-TOOL / -PLATTFORM

Anzeigen und Aktionen, verpackt in Blog-Postings. Ob Produkt oder Dienstleistung, hier wird Wert auf Marketing gelegt; egal ob nun auf das Produkt zu verweisen um Verkaufszahlen zu generieren, oder auf die jeweilige Dienstleistung, die man bewerben möchte, um daraus Aufträge zu generieren – alles zielt auf Marketing (Werbung) ab.

FAQ / SUPPORT

Eines meiner Lieblingsanwendungen für einen Blog.
Das vermitteln von Wissen (Wissensdatenbank) oder das Anbieten eines einfachen Support- bzw. FAQ-Kanals.
Desto besser dieser ist, desto weniger Emails oder Tickets gehen an den direkten Support!

Hilfreich bei all diesen Möglichkeiten für eine Blog, sind die spezifischen Möglichkeiten, die ein Blog-System bietet.
Hierzu gehören u. a. die Kommentarfunktion, Kategorien, Schlagworte (Tags)
Wenn diese dann auch noch gut kombiniert werden, ergeht ein hoher Mehrwert für den User und somit auch für den Betreiber 🙂

Bekannte Systeme für Blogs sind z. B. WordPress (www.wordpress.org) und Drupal (www.drupal.org)
Aber auch ein einfacher Homepagebaukasten kann ein Blog sein, es kommt, wie oben dargestellt, auf die Art und Weise der Inhalte an.
Überlegen Sie sich vorher genau was Sie erreichen wollen und entscheiden dann, ob ein Blog die richtige Wahl ist, oder ob doch eher eine Webseite im klassischen Sinne der richtige Weg ist; ggf. sogar eine Kombi aus beiden Welten.
Onlineservice wie z. B. jimdo.de , wix.com oder weebly.com bieten hier eine erste gute Anlaufstelle um sich der Sache zu nähern.

Sollten Sie Fragen oder bereits einen direkten Wunsch haben, kommen Sie gerne auf mich zu.